Männliche D1-Jugend glänzt mit guter TEAMleistung

Zu ungewohnt früher Stunde machte sich unsere D1 am Sonntag, den 23.01.2022, auf zum Auswärtsspiel in die Kreisstadt. Mit der HSG Dietzenbach wartete ein Gegner auf, den man in der Hinrunde zwar letztendlich verdient mit 17:12 besiegen konnte, der unseren Jungs damals aber gerade zu Beginn der Partie einiges abforderte.

Ähnlich wie im Hinspiel begannen wir wieder etwas unkonzentriert im Angriff, was sich durch viele technische Fehler und den ein oder anderen unnötigen Fehlwurf zeigte. Auch in der Abwehr ließen wir die nötige Körpersprache vermissen und wirkten noch etwas schläfrig. So konnte der sehr starke Mittelmann aus Dietzenbach, der bereits im Hinspiel für ordentlich Furore sorgte, immer wieder durch die Lücken unserer Abwehr marschieren und entweder selbst zum Torwurf kommen oder seine Halbespieler in Szene setzen.

Beim Stand von 7:4 für Dietzenbach nahm unser Trainerteam in der 10 Minute eine Auszeit. Alle wurden aufgefordert sich im Angriff mutiger miteinzubringen, sich nicht auf der eigenen Position „zu verstecken“ und in der Abwehr deutlich aufmerksamer, beweglicher & körperbetonter zu agieren.

Der Weckruf kam zur rechten Zeit und so schafften wir es das Spiel bis zum Pausenpfiff zu drehen und mit einer 12:10 Führung in die Kabine zu gehen.

In der Halbzeitansprache appellierten die Trainer erneut an die eigenen Tugenden und deutlich aufgeweckter und auch motivierter starteten wir in die 2. Halbzeit. In der Abwehr wurde jetzt deutlich aktiver gearbeitet und es dem Gegner richtig schwer gemacht zu klaren Abschlüssen zu kommen. Im Angriff lief der Ball gut durch die eigenen Reihen und es gelang die ein oder andere sehenswerte Kombination. Auch die Abschlussquote war nun sehr viel besser.

So setzten wir uns recht schnell über die Zwischenstände 17:11 und 21:14 ab und kamen letztendlich zu einem deutlichen und auch verdienten 24:15 Auswärtssieg.

Positiv zu betonen ist an diesem Tag vor Allem die sehr gute Teamleistung. Alle Spieler haben einen sehr wichtigen Anteil zum Sieg beigetragen. Während sich bei Dietzenbach zum Beispiel nur 3 verschiedene Spieler auf der Torschützenliste verewigen konnten, waren es bei uns 8 verschiedene Torschützen. Darauf lässt sich sehr gut aufbauen und zeigt, dass sich unsere Leistung auf viele Schultern verteilen lässt.

Ein kleines Sonderlob geht an diesem Tag trotzdem mal wieder an unseren Patrik im Tor, der uns gerade in der ersten Hälfte, „als es noch nicht so rund lief“, mit sehr wichtigen Paraden im Spiel hielt. Ein weiteres Sonderlob geht an unseren „Abwehrchef“ Theo, der sich in Abwehr und Angriff vorbildlich und aufopferungsvoll in den Dienst der Mannschaft stellte und dabei teilweise ordentlich einstecken musste.

Es spielten:

Patrik (Tor), Hendrik (5), Torge (1), Joel, Lorenz, Max, Lukas S. (1), Bjarne (2), Theo (3), Ben (3), Niklas (9)

Vorheriger Beitrag
Was steht am Wochenende an? (Vorbericht)
Nächster Beitrag
Spiel entscheidet sich in den letzten Sekunden!

Ähnliche Beiträge

Menü