Am Samstag spielten wir gegen den TV Flieden
Die Stimmung war gut – wir wollten siegen
SG-Trainer Mischa Brodda sagte an
wir sollten mit viel Tempo voran

Mit lautem „BOOM – CENTERSHOCK!“ begannen wir die Partie
hatten sehr viel Motivation und Energie
Der erste Erfolg – 1:0 für die Mühlheimerinnen
Das Spiel wollten wir unbedingt gewinnen!

An dieser Stelle muss man nennen
es war ein durchgängiges Kopf-an-Kopf-Rennen
Doch leider schlichen sich blöde Fehler ein,
so sollten z.B. lange Pässe oft nicht sein
Bei manchen Torabschlüssen fehlte es uns an Überzeugung
Auf diese Weise verspielten wir uns eine deutliche Führung
Zum Ende der ersten Halbzeit war deswegen zu sehn´
ein knappes Ergebnis – 11:10

In die letzten 30 Minuten starteten wir schwer,
gaben den Ball oftmals viel zu leicht her
Unsere Abwehr war nicht immer geschickt,
hatten wir den gegnerischen Kreisläufer oft nicht im Blick
Auch im Angriff hatten wir Schwierigkeiten,
die wir uns durch technische Fehler selbst bereiten

Ab der Führung 15:13 dann
ging es für die SG nicht mehr voran
Deshalb ließ man scheinbar die Köpfe hingen
Bis wir ab einem Spielstand von 16:19 wieder anfingen,
zu zeigen, dass wir die zwei Punkte in heimischer Halle lassen wollten,
und nach einem Team-Time-Out noch einmal richtig kämpfen sollten

Die letzten 10 Minuten brachen an
Mit Stärke und Kampfgeist gingen wir an die Sache ran
Unsere Einstellung war richtig gut!
Sie brachte jedem von uns nochmal richtig Mut
und Kraft auch, alles zu geben
Mit Siegeswillen, den Erfolg zu erleben

21:20 lautet das Resultat
ein absolut verdienter Sieg an diesem Tag!

Es spielten: S. Scharmann (1), P. Hain (3), S. Spriestersbach (4), K. Winter, E. Wahlster (1), M. Ott (2), A. Schmaus (8), M. Vogel (2), N. Waldschmidt, J. Brodda, F. Hild, C. Klein (Tor), K. Hildebrand (Tor)

Menü