Auf und Ab im zweiten Saisonspiel der SG Damen

Damen

SG Bruchköbel – SG Dietesheim/Mühlheim – 24:20 (14:7)

Das ursprünglich für den 30.10. angesetzte Aufeinandertreffen unserer SG Damen gegen die starke Mannschaft aus Bruchköbel wurde bereits im August auf Bitte unserer Mädels auf Sonntag den 05.12. verschoben. Hier nochmal ein kurzes Dankeschön an die Bruchköbler Mannschaft, dass dies ermöglicht wurde.

So machten sich unsere SG Damen am vergangenen Sonntag auf den Weg zu ihrer ersten Auswärtspartie- motiviert, an den Erfolg aus dem ersten Saisonspiel anzuknüpfen und Fehler zu minimieren.

Mit dem Anpfiff um 18 Uhr gelang dies zunächst auch sehr gut. Die 6:0 Abwehr, die sich in der vergangenen Woche gut einspielen konnte, arbeitete stark im Verbund und wurde auch von ihrer Torfrau Charline Klein gut unterstützt. Mit einigen schnellen Toren und guten Anspielen konnte man sich früh absetzen und in der 10. Spielminute bereits mit 1:5 in Führung gehen.

Doch es folgte ein Bruch im Mühlheimer Spiel und die Bruchköbler Damen witterten ihre Chance, dieses Spiel nicht direkt aufzugeben.
Mit einigen starken Rückraumtoren schlossen die Bruchköbler langsam auf und die SG wurde unsicher. Zu schnelle Abschlüsse im Angriff und fehlende Absprachen führten zu einem starken 13-Tore-Lauf für die Bruchköbler, nur durch einen einzelnen Siebenmeter-Treffer von SG Seite unterbrochen. Nach 30 Minuten und einem so starken Start der Mühlheimerinnen ging man mit 14:7 in die Halbzeit.

Die Ansprache in der Kabine war klar- man musste wieder in das eigene Spiel zurückfinden und an die ersten 15 Minuten der Partie anknüpfen. So einfach hingeben wollte man dieses erste Auswärtsspiel gegen eine nun selbstbewusste Bruchköbler Mannschaft nicht.

Gesagt-Getan.
Aus der Kabine raus waren unsere Damen nun motiviert ,wieder in das Spielgeschehen einzugreifen und starteten gut in die zweite Hälfte der Partie. Man redete wieder, schob im Verband. Im Angriff wurden gute Chancen herausgespielt und die Trefferquote verbesserte sich – in der 39. Minute stand es bereits wieder 15:14! Hier zeigte sich wieder einmal, was den Handballsport so wunderbar macht- dass man ein Spiel fast nie als entschieden sehen kann oder darf.

Nach einer ausgeglichenen zweiten Hälfte musste man sich am Ende jedoch leider mit 24:20 gegen die SG Bruchköbel geschlagen geben. Dennoch machten sowohl Anfang der Partie als auch der Kampfgeist in der 2. Halbzeit Hoffnung für die kommenden Saisonspiele und zeigten auch einige weitere Punkte, an denen es im Training zu arbeiten gilt.
Unsere Damen freuen sich auf ihr nächstes Spiel am Sonntag den 11.12.2021 gegen den TV Langenselbold und hoffen auf Unterstützung durch zahlreiche Gästefans.

Es spielten:
C. Klein (TW), L. Sattler (TW), J. Nöh (4/3), S. Spriestersbach (4/2), K. Winter, E. Wahlster (3), K. Plitzko (3), N. Waldschmidt (2), E. Holst, L. Kretschmann (1), L. Schwunk (1), J. Halder (2)
Betreuer: J. Schmidt, M. Ott

Vorheriger Beitrag
Herren I entscheiden knappes Spiel gegen die HSG Dreieich für sich!
Nächster Beitrag
Was steht am Wochenende an? (Vorbericht)

Ähnliche Beiträge

Menü