Am vergangenen Samstag gastierten die Jungs der mD bei den Handballern des OFC.

Mit dem Heimsieg (eine Woche zuvor) im Gepäck, wollte man auch bei den bislang sieglosen Kickers beide Punkte holen. Doch so richtig wach wurden die Jungs von Peter und Torsten in der ersten Halbzeit aber nicht.

In der Abwehr fehlte oft der entscheidende letzte Schritt, um den Pass des Gegners abzufangen oder den Gegenspieler am Abschluss zu hindern. Im Angriff fehlte, gegen sehr defensiv stehende Kickers, die Laufbereitschaft und die Passgenauigkeit.

So konnte sich der OFC über 6:4, 9:6 auf 11:8 eine stabile Führung erarbeiten.

Das Trainerteam hatte die grüne Karte bereits in der Hand, um mit einer Auszeit die „Tiefschlafphase“ zu beenden. Da setzte der eingewechselte Jan Poppenhäger mit zwei schönen Toren das erwartete Signal.
Victor, Nikolas, Cedric und Tobi machten mit ihren Toren (6 Tore in Folge) eine Auszeit unnötig und sorgten für die 11:14 Pausenführung.

Nach der Pause zeigten die SG-Jungs eine sehr gute Abwehrleistung.

Jedoch wurden die erkämpften Ballgewinne zu schnell wieder her gegeben und so kam der Gegner zu einfachen Toren. Da auch im Angriff das Aluminium öfter getroffen wurde als das Tor und 3 Siebenmeter nicht verwandelt wurden, konnten die Kickers beim16:16 erstmals ausgleichen.
3 Tore von Nikolas und Tims „Traumtor“ sorgten am Ende für einen verdienten 18:20-Sieg!

Am kommenden Samstag gastiert die HSG Isenburg/Zeppelinheim in Mühlheim. Für den dritten Sieg in Folge,  müssen sich die SG-Jungs aber erheblich steigern.

Es spielten:

Yaron, Frederik, Tobias (4/1), Nicolas (8), Jan (2), Cedric (1), Tim (1), Julian, Roman, Alexander, Victor (4)

Menü