Begegnung auf Augenhöhe

Damen

SG Dietesheim/Mühlheim – HSG Hanau – 18:19 (9:8)

Während am vergangenen Sonntag die deutschen Handballer bei der WM um Platz 3 kämpften, trafen unsere 1. Damen der SG D/M in einem Nachholspiel auf die Damen der HSG Hanau.

Die Ansage des Trainers lautete, konzentriert und selbstbewusst in das Spiel zu gehen und es so den, auf dem zweiten Tabellenplatz stehenden, Gegnern schwer zu machen.

Die Partie startete von beiden Seiten sehr konzentriert. Die Abwehr der SG-Mädels stand sehr kompakt, es wurde gut geschoben und ausgeholfen und Torfrau Charline Klein parierte souverän einige Würfe der Hanauerinnen. Auch im Angriff wurden gute Chancen ausgespielt und verwandelt.

So war die 1. Halbzeit durchweg ausgeglichen und es fand ein spannender Schlagabtausch statt, bei welchem sich keine Mannschaft wirklich absetzen konnte.

Fünf Sekunden vor Ende der Halbzeit konnte die SG mit einem Führungstreffer 9:8 in die Pause gehen.

In der 2. Hälfte wollte man an die starke Leistung der vorangegangenen 30 Minuten anknüpfen, noch etwas sicherer im 1 gegen 1 in der Abwehr stehen und den Ball schnell zum Tempogegenstoß nach vorne spielen, um so die Damen der HSG auch nochmal konditionell an deren Grenzen zu bringen.

Doch leider starteten unsere Mädels nervös in die 2. Runde. Technische Fehler schlichen sich ein, woraufhin die Thekenelfen mit drei Toren in Folge, mit 9:11 die Führung übernahmen.

Langsam fingen sich die Damen der SG wieder und durch konstante starke Paraden von Charlie Klein im Tor, konnte man über längere Zeit das Spiel wieder recht ausgeglichen halten und in der 50. Minuten mit 18:16 in Führung gehen.

Erneute technische Fehler unserer Gastgeberinnen in der Schlussphase nutzte die HSG Hanau zu ihren Gunsten und lag vier Minuten vor Abpfiff mit 18:19 vorne, was leider auch der Endstand sein sollte.

Ein Punkt für unsere SG-Damen wäre sicherlich verdient gewesen, haben sie doch über die gesamte Spielzeit betrachtet eine sehr gute Leistung abgelegt. So auch Trainer Mischa Brodda: „Es war das beste Spiel der Saison, es hat richtig Spaß gemacht der Mannschaft zuzuschauen. Jetzt gilt es an die kommenden Spiele mit dieser Einstellung und diesem Kampfgeist anzuknüpfen.“

Am kommenden Wochenende, den 02.02. um 15:45 Uhr treffen unsere Damen auswärts im ersten Rückrundenspiel auf den Tabellendritten, die HSG Oberhessen.

Es spielten:

Klein, Charline (Tor)
Hildebrand, Katharina (Tor)
Scharmann, Sabrina
Hain, Pauline (3)
Spriestersbach, Sarah (1)
Winter, Kerstin
Wahlster, Elisabeth (1/1)
Ott, Miriam
Schmaus, Annika (8/2)
Waldschmidt, Nina
Reichl-Mangelmann, Lisa (4)
Hild, Franziska (1)
Schmitt, Janet

Vorheriger Beitrag
Public Viewing zur Handball-WM
Nächster Beitrag
Herren 1 gegen TSV Flieden

Ähnliche Beiträge

Menü