Ein nervenaufreibender Handball-Krimi

Damen

SG Hainburg – SG Dietesheim/Mühlheim – 22:24 (8:12)

Am vergangenen Samstag, dem 22.01.2022, trafen die Damen der SG Dietesheim/Mühlheim auf die SG Hainburg. Im Hinspiel gewannen die Damen mit fünf Toren Vorsprung und somit hoffte die Mannschaft auf einen weiteren Punktegewinn in dieser Saison.

An diesem Wochenende konnten die SG Damen mit einer vollen Bank und großer Motivation in das Auswärtsspiel starten.

In den ersten 20 Minuten wechselten sich die Mannschaften mit der Führung des Spiels immer wieder ab. Keiner konnte sich weit von der anderen Mannschaft absetzen, denn die Chancenverwertung war auf beiden Seiten schwach und somit stand es nach 15 Minuten erst 5:5.

Doch zum Glück konnten sich, durch eine starke 5:1-Abwehrleistung und besserer Chancenverwertung, die SG Damen zum Ende der ersten Halbzeit mit vier Toren absetzen (8:12).

Das Wichtigste war nun den Fokus zu behalten und weiterhin einfache Bälle zu spielen, möglichst Fehlpässe zu vermeiden und somit den Abstand weiter auszubauen.

Dieses Ziel konnten sie in der Anfangsphase der 2. Halbzeit gut umsetzen und in der 37. Minute mit sechs Toren in Führung gehen.

Leider war es den Damen nicht möglich das Spielniveau zu halten und die SG Hainburg konnte den Abstand wieder verringern. Ab der 45. Minuten begann schließlich der nervenaufreibende Handball-Krimi.

Die letzte Viertelstunde war geprägt von 2-Minuten-Zeitstrafen auf beiden Seiten. Beide Mannschaften standen zwischenzeitlich zu viert auf dem Feld. Durch schlechte Absprachen in der Abwehr und technische Fehler im Angriff konnte die SG Hainburg immer wieder mit einem Tor an die SG Damen herankommen. Mit viel Zittern blieb jedoch die Führung bis zum Ende bei der SG Dietesheim/Mühlheim und man konnte mit zwei Punkten in der Tasche nach Hause fahren.

Endstand: 22:24

Es spielten: L. Sattler(TW), E. Holst, J. Nöh (3), S. Spriestersbach (7), K. Winter (1), E. Wahlster (2), M. Ott (2), K. Plitzko (2), N. Waldschmidt (2), L. Kretschmann, D. Dertinger-Kegel, J. Halder (5), Z. Barwinna

Vorheriger Beitrag
Spiel entscheidet sich in den letzten Sekunden!
Nächster Beitrag
Was steht am Wochenende an? (Vorbericht)

Ähnliche Beiträge

Menü