SG Dietesheim/Mühlheim – TV Altenhasslau – 29:20 (13:9)

Am vergangenen Samstag trafen die SG Damen auf die Spielerinnen aus Altenhaßlau.
Klare Ansagen des Trainers Mischa Brodda lauteten eine konsequente 5+1 Abwehr zu spielen, wodurch die Spielmacherin aus dem Spiel genommen werden sollte, und einen gezielten Torabschluss zu fokussieren. Das Spiel startete zunächst ausgeglichen, wobei die Mühlheimerinnen nie in den Rückstand gerieten. Einige technische Fehler seitens der Gäste sowie eine gute Torwartleistung erlaubten das Tempospiel und eine Führung auf 6:2. Diese Führung konnte durch ein solides Ausspielen der Torchancen auf 11:4 erweitertet werden. Durch ein teilweise hektisches Spiel seitens der Gastgeber erreichten die Damen aus Altenhaßlau zur Halbzeitpause einen Zwischenstand von 13:9. Die zweite Halbzeit startete zunächst ausgeglichen bis sich die Mühlheimerinnen mit einem 6 Tore Vorsprung weiter absetzen konnten. Insbesondere ist die kämpferische Einstellung und der Teamgeist der gesamten Heimmannschaft hervorzuheben. Ohne weitere Wendung sicherten sich die SG Damen den heiß herbeigesehnten Sieg mit einem Endstand von 29:20 und damit 2 Punkte die dringend benötigt wurden.

Es spielten:
C. Klein (TW),
K. Hildebrand (TW),
S. Scharmann (1),
P. Hain (2),
S. Spriestersbach (6),
K. Winter (1),
E. Wahlster (2),
M. Ott (7),
A. Schmaus (7/4),
M. Vogel,
J. Brodda,
L. Reichl-Mangelmann (3),
F. Hild

Menü