SG Dietesheim/Mühlheim – SG Bruchköbel – 16:21 (9:12)

Am 09.02.2019 wollte man in heimischer Halle die Negativserie beenden und wie in der Hinrunde die ersten 2 Punkte gegen die SG Bruchköbel holen.
Leider ging man dezimiert in die Partie, sodass auf Miriam Ott, Pauline Hain und Franziska Hild verzichtet werden musste. Trotzdem hoch motiviert startete man in die Partie mit festem Abwehrverband und Tempospiel und konnte so schnell mit 3:0 in Führung gehen. Die gegnerische Mannschaft musste so schnell zu ihrem ersten Timeout greifen, bewirkte aber hier ein Wachrütteln der Mannschaft. Die Gegner agierten dynamischer und nutzten eigene Fehler um die Partie auf 4:3 zu wenden. Ein Duell auf Augenhöhe folgte in der 1. Halbzeit. Die SG Damen mussten jedoch mit 3 Toren Rückstand in die Halbzeit gehen.
Fehler, die in der ersten Halbzeit gemacht wurden, sollten nun ausgemerzt werden und die immer stärker werdende Torfrau, die die SG Bruchköbel für dieses Spiel akquirieren konnte, sollte mit hohen Würfen bezwungen werden. Leider konnte diese Ansage nicht richtig umgesetzt werden. Die gegnerische Torfrau fischte einen Ball nach dem anderen weg und wehrte zudem fünf 7-Meter ab. Technische Fehler und eine unkonzentrierte Abwehr ließen die SG Damen in der 40. Minute mit 9 Toren in Rückstand geraten. Erst dann begannen die Damen der SG Dietesheim / Mühlheim wieder wach zu werden. Mit einer 4:2 Deckung, viel Disziplin und einer jetzt treffsicheren Mannschaft konnte Tor um Tor aufgeholt werden. Leider reichte am Ende die Zeit nicht mehr, um das Blatt zu wenden und man musste sich mit 5 Toren geschlagen geben.

Für die nächsten Partien gilt es den Kopf zu behalten, diszipliniert weiter zu kämpfen und als Team die nötigen Schritte für den Klassenerhalt zu machen.

Es spielten:

K. Hildebrand (TW)
C. Klein (TW)
S. Scharmann
J. Schmitt
S. Spriestersbach (8/4)
K. Winter
L. Wahlster (1)
A. Schmaus (1)
N. Waldschmidt
J. Brodda (2/1)
L. Reichl-Mangelmann (4)
 

Menü