HSG Oberhessen – SG Dietesheim/Mühlheim – 27:17 (16:7)

Am vergangenen Samstag, 21.09.2019 traten die Mädels aus Dietesheim die Fahrt zum ersten Auswärtsspiel der Saison an. Dezimiert durch das Fehlen einiger Spielerinnen wusste man, dass die Wiedergutmachung des vergangenen Wochenendes nicht leicht werden würde und jeder Einzelne an seine Grenzen gehen musste.
Leider zeigte sich schon in der Anfangsphase des Spiels, dass wir nicht unseren besten Tag erwischt hatten.

Viele individuelle Fehler prägten den Spielaufbau, welche der HSG Oberhessen immer wieder schnelle Angriffe ermöglichten und vor allem über die schnelle rechte Seite zum Torerfolg kamen.
In Folge einiger schöner Anspiele an den Kreis konnten wir durch Treffer von Julia Brodda den Vorsprung der Gastgeberinnen noch klein halten (7:4). Doch zum Ende der 1. Hälfte schlichen sich mehr und mehr Fehler ein und wenn man zum Torabschluss kam, scheiterte man des öfteren an der Torfrau. So zog die HSG mit 5 Toren in Folge davon. Zur Halbzeit stand ein Zwischenstand von 16:7 auf der Anzeigetafel.

Nun lag der Fokus darauf konzentriert den Ball zu spielen, sich durch 1-gegen-1-Situationen durchzusetzen und sich klare Torchancen zu erarbeiten und den Vorsprung der Gastgeberinnen nicht weiter wachsen zu lassen.
Leztlich konnte man zwar eine noch höhere Niederlage vermeiden da man in der Abwehr besser im Kollektiv stand und gerade in der Schlussphase noch einige Treffer erzielen konnte, aber an diesem Tag war für die SG Damen nicht mehr drin. Auch die starke Torwartleistung von T. Burger trug dazu bei, dass man am Ende „nur“ mit 27:17 die Heimreise antreten musste.

Nun heißt es, die zwei ersten Partien der Saison hinter sich zu lassen und in den kommenden 3 spielfreien Wochen an den sichtbaren Schwächen zu arbeiten!

Es spielten: T. Burger (TW), S. Scharmann (1), J. Jost (1), N. Waldschmidt (2/1), S. Spriestersbach (4/1), K. Winter (1), N. Barwinna, A. Augstein, J. Brodda (5), S. Rüger (2), Z. Barwinna (1)

Menü