SG Dietesheim/Mühlheim – Dörnigheimer HC

Nun war es endlich wieder so weit, die Vorbereitungsphase ist Vergangenheit und dementsprechend hatten sich beide Teams für den Saisonstart einiges vorgenommen.
Von Anfang an war zu sehen, dass die Gäste sich anschickten, die 2 Punkte aus der Anton-Dey-Halle zu entführen. Der DHC schaffte es, durch einfache Tore und gut rausgespielte Chancen, sich früh einen Vorsprung zu erspielen. In der 20. Minute stand es bereits 4:9 für die Gäste. Die letzte Phase der 1. Halbzeit sahen sich beide Teams auf Augenhöhe, wobei hier eher Fehler den Spielaufbau beider Mannschaften bestimmte. Somit gingen beide Mannschaften mit einem Spielstand von 7:12 in die Pause.

Die zweite Halbzeit begann leider ähnlich wie die erste und die Männer der SG Dietesheim/Mühlheim kamen nicht entscheidend an den Gegner ran. Immer wieder verzettelten sich die Männer von Sasa Krezovic in unzähligen kleinen Zweikämpfen mit der gegnerischen Abwehr, die diese Zweikämpfe meist für sich entscheiden konnte. Auch eine bessere Spielphase der SG brachte leider nicht den erwünschten Erfolg. Einzig die Torchancen waren da, doch leider scheiterten die in schwarz gekleideten SGler ein ums andere Mal entweder am gut aufgelegten Torhüter des DHC oder an den eigenen Nerven. Man merkte den Spielern an, dass sie gewillt waren, dass Spiel nochmal herumzureißen, doch es wollte nichts so recht gelingen. Die Dörnigheimer schafften es, aus den Fehlern der Mühlheimer Kapital zu schlagen und bestraften diese eiskalt. In der 53. Minute hatten sich die Männer des DHC bereits auf sieben Tore von der SG abgesetzt.
Auch ein gut aufgelegter Philipp Lagemann im Tor der SG konnte so die drohende Niederlage nicht mehr abwenden. Dennoch ließen die Männer der SG zu keiner Sekunde des Spiels den Kopf hängen und bewiesen, was sie auch in der letzten Saison bereits stark gemacht hatte, eine gute Moral.

Am Ende musste man sich in einem harten und umkämpften Spiel dem DHC mit 21:26 geschlagen geben. Aber schon nächste Woche geht es auswärts gegen die HSG Hanau und genau dort wollen die Spieler von Sasa Krezovic dann die ersten zwei Punkte der Saison holen.

Es spielten: Roman Richter (6/2), Nico Werner (5), Jonas Ebert (1), Christian Spahn (2), Falk Fritz (4), Christian Winter, Jan Spriestersbach (Tor). Philipp Lagemann (Tor), Jonas Kaiser, Timon Brand (2),Robert Kellermann, Nick Kreuzer (1), Max Ochsenreither

Menü