HSG Dreieich – SG Dietesheim/Mühlheim
Am Samstag mussten unsere SG Damen sich dem Tabellenzweiten Dreieich stellen. Das Ziel war klar: die Begegnung nicht wie in der Hinrunde ausgehen zu lassen und an die Leistungssteigerungen der Rückrunde anzuknüpfen. Unsere Damen kamen gut und schnell ins Spiel.
Die erste Halbzeit wurde mit entsprechender Präsenz und Motivation, konsequenter Abwehrleistung und guten Abschlüssen im Angriff und hervorragenden Paraden im Tor ausgespielt. Nur kleinere Fehler ließen es letztendlich zu mit einem Rückstand von zwei Toren in die Halbzeit zu gehen. (11:13)
Die Ansagen in der Kabine lagen auf der Hand. Kleine Fehler verbessern und weiter gemeinsam kämpfen auch, wenn die Anstrengungen auf dem Feld bekannt war.
Und dann folgte leider der Bruch im Spiel unserer SG Damen.
Bereits kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit begann ein 6-Tore Lauf der Gastgeberinnen und es konnte währenddessen 8 Minuten lang kein Tor der SG erzielt werden. Es fehlte die Konsequenz der Abwehr aus der ersten Hälfte und einzelne Erfolge in der Abwehr konnten im Angriff leider nicht belohnt werden. Ballverluste und das teilweise zu geringe Rückzugsverhalten führte zu entsprechenden Gegenstößen der Damen aus Dreieich und nahmen mehr und mehr die Kraft und Konzentration der Mannschaft. Die Kraft sich noch einmal an die Gastgeberinnen anzukämpfen fehlte und so musste man sich zum Schluss mit 28:17 geschlagen geben.
Jetzt heißt es nicht unterkriegen lassen, aus den Fehlern lernen und als Mannschaft weiter kämpfen in den nächsten Partien.
Nächsten Samstag treffen die Damen auf die SG Bruchköbel in heimischer Halle.
Es spielten:
Klein, Charline (TW)
Scharmann, Sabrina
Dertinger-Kegel, Domenique (1)
Barwinna, Nele
Augstein, Anina (1)
Spriestersbach, Sarah (2/1)
Winter, Kerstin
Barwinna, Zoe (3)
Ott, Miriam (2)
Waldschmidt, Nina (2)
Brodda, Julia (6/3)
Menü