Mit der TSG Seligenstadt gastierte am vergangenen Wochenende die wohl stärkste Mannschaft der Liga in Mühlheim.

Wie beim letzten Spiel in Dietzenbach, so war auch hier die körperliche Unterlegenheit unserer SG-Jungs schon beim Aufwärmen offensichtlich. Im Unterschied zur Vorwoche, konnte das Trainergespann Torsten und Niklas jedoch auf einen 14-Spieler-Kader zurückgreifen.

Vor dem Spiel war die Maßgabe, nicht auf die Anzeigentafel zu schauen, sondern sich über jede gute Aktion auf dem Spielfeld zu freuen. Entsprechend konzentriert gingen die SG-Jungs dann auch in die Partie und kämpften von der ersten Minute um jeden Ball.
Teilweise selbst überrascht von guten Abwehraktionen und mit viel Bewegung im Angriffsspiel, durften die Spieler dann doch mal mit einem Auge den positiven Zwischenstand von 3:4 (10. Minute) ablesen.

Zur Halbzeit stand dort dann ein respektables 5:9.

Zu Beginn der 2. Halbzeit setzten sich die Gäste binnen 2 Minuten mit 4 Toren in Folge erwartungsgemäß ab, ehe Victor mit seinem dritten Tor wieder ein positives Signal setzte. Ohnehin war Victor Schaufler unter vielen guten Spielern der herausragende Akteur auf Mühlheimer Seite.

Obwohl die Partie am Ende klar mit 8:16 verloren ging, konnten die Trainer mit der gezeigten Leistung zufrieden sein.
Nun heißt es die kommenden 4 Trainingseinheiten bis zum nächsten Spiel zu nutzen, um dann auch wieder freudig auf die Anzeigentafel zu schauen 😉

Es spielten: Yaron, Frederik, Tobias, Calvin, Tim, Nicolas 819, Dario, Jan, Konstantinos (1), Cedric (1), Maximilian, Julian, Alexander, Victor (5)

Menü