HSG Obertshausen/Heusenstamm – SG Dietesheim Mühlheim – 19:15 (9:6)

Am Sonntagnachmittag ging es für die Damen der SG Dietesheim/Mühlheim nach Obertshausen.  Ziel war es an die Leistungssteigerung der vergangen Woche anzuknüpfen und die zwei Punkte mit nach Hause zu nehmen.

Eröffnet wurde das Spiel mit einem Tempogegenstoß-Tor, nachdem man sich den Ball in der Abwehr erkämpft hatte. Zu Beginn sorgte die starke Abwehr für einen guten Rückhalt und die Damen der SG konnten sich bis zu einem 2:5 absetzen. Doch dann schlichen sich immer wieder kleine Fehler ein. Über 11 Minuten fiel kein Tor auf Seiten der SG Damen. Durch Ballverluste und die nicht verwerteten Torchancen konnte Obertshausen bis zur Halbzeit in Führung gehen (9:6).

Wichtig für die zweite Halbzeit war, wieder an den Start der ersten Halbzeit an zu knüpfen, die Torchancen zu verwerten und sowohl im Angriff, als auch in der Abwehr mehr Agilität zu zeigen.

Doch auch in der zweiten Halbzeit hatten die Damen der SG Dietesheim/Mühlheim stark zu kämpfen. Leider wurde das mehrfache Überzahlspiel nicht ausgiebig genutzt und immer wieder schlichen sich Fehler ein, die Obertshausen dankend annahm (16:10). Über die gesamte Spielzeit fiel es schwer die aggressive Abwehr der Gastgeberinnen zu überwinden. Viel zu selten hat man sich für den  gewonnenen Kampf in der Abwehr und die frei gespielten Chancen im Angriff entsprechend belohnt (19:15).

Nächsten Samstag, den 30.11.2019 um 17.30 Uhr geht es für die Damen der SG Dietesheim/Mühlheim in heimischer Halle gegen die direkten Tabellennachbarn des TV Altenhaßlau.

Es spielten: K. Hildebrand (TW), C. Klein (TW), S. Scharmann (1), A. Augstein, N. Barwinna, S. Spriestersbach (1), K. Winter, J. Basseck (1), M. Ott (2), N. Waldschmidt, J. Brodda (2), F. Breyer, S. Rüger (5/5), Z. Barwinna (2)

Menü