Nach einer langen Vorbereitungsphase startete am Samstagnachmittag für unsere SG Damen die Saison. Die Vorbereitung, die sehr durchwachsen lief, sollte vergessen und mit nötiger Einstellung und Kampf das Spiel gegen die Gäste der SG Hainburg angegangen werden. Die Ansage in der Kabine war klar, über eine gute Abwehr und daraus resultierendem Tempospiel eine gute Basis für das Spiel finden und mit konsequenter Offensive und Laufbereitschaft das Spiel zu öffnen.
Die erste Halbzeit startete auch nicht so schlecht. Man erarbeitete sich Chancen im Angriff durch gute Ballbewegung, was leider nicht immer mit der gleichen Konsequenz zum Tor führte. Man ließ das eine oder andere Tor liegen. Im Gegenzug hatte man Probleme mit der Kreisspielerin, die durch geschickte Sperren Wege für den Rückraum öffnete. Trotzdem spielte man sehr gut mit und nach 10 Minuten konnte man ein Unentschieden halten.
Leider war das dann auch schon alles. Das Spiel wurde auf Seiten der SG immer schwieriger. Es schlichen sich Unmengen individueller Fehler ein und so wurde es fast unmöglich mitzuhalten. Die Gäste nutzten gerade die offensiven Unsicherheiten mit schnellen Gegenstößen und so stand zur Halbzeit ein Ergebnis von 8 : 15 auf der Anzeigetafel.
Für die zweite Halbzeit musste eine Änderung her. Man wollte zeigen, was man kann. Jedoch hatten die Gäste das Spiel schnell wieder in der Hand. Mit 5 Toren in Folge zum 9 zu 20 war die Moral am Boden. Man versuchte über Umstellungen in der Defensive noch etwas zu erreichen, was aber auch nur bedingt Erfolg hatte. Zu viele Fehler im Passspiel und im Abschluss hatten zur Folge, dass am Ende das erste Spiel der Saison mit 17 : 31 verloren ging.
Schon vor dem Spiel war klar, man würde gegen den Abstieg spielen. Aber dass es so ein Klassenunterschied ist, der sich nach dem ersten Spiel zeigt, hätte keiner gedacht. Es lief wenig zusammen. Leider zeigt es sich wieder, dass die Mannschaft meist im Kollektiv schwach spielt. Viel Arbeit liegt vor der Mannschaft bevor es in das nächste Spiel gegen die HSG Oberhessen (Samstag 21.09. 17:30 Uhr in Büdingen) geht.
Es spielten:
Burger, Tara-Tonja TW
Hildebrand, Katharina TW
Klein, Charline TW
Scharmann, Sabrina
Jost, Janet (1)
Spriestersbach, Sarah (3)
Winter, Kerstin (1)
Ott, Miriam (3)
Schmaus, Annika (4)
Waldschmidt, Nina (2)
Brodda, Julia (3)
Breyer, Frauke
Rüger, Sandra
Barwinna, Zoe
Menü